Allwetterreifen, – ein Kompromiss, der sich auszahlt!

Wenn der Sommer sich dem Ende neigt und der Winter vor der Tür steht, dann wird es Zeit, die Bereifung des eigenen Wagens zu wechseln. Hierbei hat sich allerdings ein neuer Trend herausgestellt, der hin zu Allwetterreifen geht. Denn Allwetterreifen sind die Kombination aus Winterreifen und Sommerreifen. Wer sich für diese Variante der Bereifung entscheidet, der darf auf zukünftige Reifenwechsel zwischen den Gezeiten verzichten. Denn ein Allwetterreifen bietet Schutz bei Regen und Schnee. Auch wenn diese Art der Reifen nicht die Funktionalität aufweist wie ein richtiger Sommerreifen oder Winterreifen, vereint er die besten Komponenten beider Reifenarten und ist ganzjährlich einsetzbar.

Allwetterreifen werden häufig in Regionen angewendet, in denen die Temperaturunterschiede zwischen den Jahreszeiten gering ausfallen. Aus diesem Grund ist von den Reifenherstellern eine Alternative entwickelt worden, die das lästige und vor allem kostenaufwendige Wechseln der Reifen vermeidet. Denn Allwetterreifen können somit über das ganze Jahr genutzt und gefahren werden. Natürlich sind diese Reifen nicht in Regionen einsetzbar, in den es einen intensiven Schneefall gibt, dennoch kommen Sie bei geringem Schneefall Ihrem Versprechen nach, Autos sicher durch den Winter zu führen.

/
Winter- Ganzjahres- Sommerreifen Alle

Zudem bieten sich Allwetterreifen für die Menschen an, die ihr Auto nur geringfügig nutzen. Denn vor allem Wenigfahrer dürfen sich auf eine Ersparnis in Sachen Bereifung freuen, wenn Sie auf die Alternative der Allwetterreifen zurückgreifen. Das kostenaufwendige Wechseln von Sommerreifen auf Winterreifen entfällt.